Bodenhocker, lachender

 





Papa Moll (gezeichnet von Corinne Schroff)

 

Ein Retriever* streunt durch den Garten, kurz darauf läutet Marius Leutenegger an der Oerliker Verseschmiede.

Nach einer Stunde folgt die Foto-Session. Ich hocke mich aufs Hirsekissen am Boden und tue so, als schriebe ich Verse für Papa Moll (und strahle dabei wie ein Maikäfer) ... Vier Wochen später, am 25.10.07, erscheint bei Catmedien Leuteneggers gelungener Text über «den Papa-Moll-Dichter»; wäre Leuteneggers Wurf ein Gericht, würde man es mit den Worten loben: «Ein Gedicht!» A3 | A4

 


* Das rötliche Fell dieser Hunderasse führte mich einst in die Irre: Lange Jahre meinte ich, diese Hunderasse heisst «Red River».

 

Was wären Verse ohne Handlung und Illustrationen: Die Papa-Moll-Geschichten wurden lange Jahre vom damals in Witikon lebenden Künstler-Ehepaar Corinne Schroff und Raphael Volery ausgeheckt und gezeichnet. Aktueller Aushecker und Illustrator ist Rolf Meier (Roloff) in Basel.

(Der lachende Bodenhocker schreibt in mittlerweile etwas kommoderer Position auch Globi-Verse.)

Text | DTP | Web | Musik | Foto   Editorials | Humor | Gesundheit | Reportagen | Rezensionen >> Home >> Sitemap